Sessionseröffnung


Auftakt  -  77 Jahre „VISION JECK“

Das war ein Auftakt nach Maß  in die Jubiläums-Session.

Mit einem neuen Bühnenbild wurden die Besucher/innen  im gut gefüllten Saal überrascht. Und das war nicht alles an diesem tollen Abend. Mit den hübschen Damen der Show-Tanzgruppe „Flamingos“ von der TG  Etzbach ging es los.  Weiter ging es mit  der Gesangsgruppe „Schabernack“, verstärkt durch die Holschbach-Sisters. Natürlich war die Proklamation des neuen Kinderprinzenpaares Christian II. (Ückerseifer) und Lea II. (Simnonia), begleitet von den Burgmäusen, nicht nur ein Blickfang, es war sicherlich der Beginn für eine tolle Session. Bei dem modernen Tanz der „Schnatzen“, der eigentlich nur für eine Hochzeit geplant war, kamen viele Erinnerungen hoch. Es war wieder toll. Ein neues Tanzpaar „New Two“ (Janine Mauel und Pascal Zimmermann), alle Achtung, perfekt.  So neu,  wie das Bühnenbild, das von Pascal entworfen wurde. Nur dieser Auftritt? Viel zu schade!!! Aber gleichzeitig war dies ein Fingerzeig in die Zukunft, den dieser Nachwuchs ist die Zukunft, sie zeigen wo es lang geht, ihre VISION  von JECK.

Die „Wildboys“ (Vorstand) haben sich nicht auf den Lorbeeren der vergangenen Session ausgeruht, in diesem Jahr überraschten sie uns  alle als verwegene Piraten. Das Publikum reagierte mit tosendem Applaus und ‚Zugabe’, was gerne gewährt wurde. Die Stimmung war schon toll und  zum Schluss begeisterten die „Party Präsidenten“ (Kevin und René) nicht nur mit ihrer zweiten Single „Sternenhimmel“ (Partycover des NDW Kulthits von Hubert Kah). Ein kurzweiliger Abend zum Auftakt der Jubiläums-Session, dank  Literat Holger Happ.

 

49. KW.JPG



… ja, und was gab’s noch, natürlich Ehrungen und einen Ehrenpreis so endete der Bericht in der vergangenen Woche über den Auftakt. Eine Jubiläums-Session, was wäre wohl ohne Ehrungen? Ja, das ist natürlich der richtige Zeitpunkt verdiente Mitglieder/innen zu ehren. Der 1. Vorsitzende Thomas Zimmermann rief zunächst Ute Gerhards und Bianca Klein auf die Bühne. Es folgten Dieter Christgen, Willi Becker, Arno Willmeroth und Michael Witte. Aus den Händen des Bezirksvorsitzenden des Regionalverbandes Rhein-Sieg-Eifel (RSE) im BDK, Franz-Josef Monschau, erhielten alle den Silbernen Verbandsorden für ihre Verdienste um den Verein.  Eine tolle Sache. Herzliche Glückwunsche auch von dieser Stelle!  Die Mitglieder Gerd Hundhausen und Michael Interthal bekommen diese Auszeichnungen natürlich noch zu gegebener Zeit  nachgereicht.   

  

Neu ist aber ein Ehrenpreis der Dattenfelder KG. Der Vorstand möchte nicht nur in diesem Jahr, auch in der Zukunft hervorragende Verdienste um den Karneval in Dattenfeld besonders würdigen. Dem inzwischen verstorbenen Karlheinz Röhl (ehem. 1. Vorsitzenden u. Präsident) wurde posthum diesen Ehrenpreis der DKG  verliehen. Die Tochter, Heike Dresling, erhielt nach einer kurzen prägnanten Laudatio von Thomas Zimmermann die Stele mit Widmung.  Die Verdienste von Karlheinz braucht man gar nicht alle auf zu zeigen, denn jeder kannte und schätzte ihn, weit über unsere Gemeinde hinaus. Wir meinen: eine große Ehrung für einen großen Mann des Dattenfelder Karnevals.

 

Die Bilder der Sessionseröffnung finden Sie hier.